Druckgasflaschen

Wenn nur eine kurzfristige, hochdosierte Sauerstoffgabe erforderlich ist (z.B. bei anfallsartig auftretenden Cluster-Kopfschmerzen) kann man auch 10l-Druckgasflaschen vom Arzt verordnet bekommen.

In Druckgasflaschen wird Sauerstoff unter hohem Druck bereitgestellt. Sie eignen sich jedoch eher für eine Notfallversorgung oder bei nur gelegentlicher Mobilität in Kombination mit einem stationären Sauerstoffkonzentrator. Bei einer Flussrate von 2l/min reicht der Sauerstoff in einer 2l-Druckgasflasche bis zu 3h.

Zu den Druckgasflaschen