Beatmung

LUFT ZUM LEBEN

Die Lunge versorgt unseren Körper mit dem lebenswichtigen Sauerstoff. Kann sie ihre Funktion nicht – oder nicht mehr ausreichend – erfüllen, muss der Patient beatmet werden. Die Medizin unterscheidet hier zwischen invasiver Beatmung und nicht-invasiver Beatmung. Bei der invasiven Beatmung wird Luft über eine Trachealkanüle durch den Hals direkt in die Lunge geleitet. Die nicht-invasive Beatmung unterstützt die Atmung des Patienten über die oberen Atemwege mit Hilfe einer Maske. Beide Beatmungsformen können, wenn es der Gesamtzustand des Patienten zulässt, auch außerhalb der Klinik durchgeführt werden.

Ihr Partner für die Heimbeatmung

Die Entlassung eines beatmeten Patienten aus der Klinik stellt alle Beteiligten vor eine große Herausforderung. In dieser Situation stehen wir von Hans Müller HMP Medizintechnik GmbH als erfahrener Partner an Ihrer Seite. Je nach Bedarf und Verordnung, stellen wir Beatmungsgeräte verschiedener Hersteller zur invasiven oder nicht-invasiven Therapie zur Verfügung. Noch in der Klinik wird das Gerät auf die Bedürfnisse des Patienten angepasst und unsere Experten weisen alle Beteiligten Schritt für Schritt in die Bedienung ein.
Meist begleitet einer unserer Mitarbeiter anschließend den Transport nach Hause, und auch dort, erfolgen eine oder mehrere Einweisungen, so lange bis sich alle  Patient, Angehörige und Pflegepersonal sicher fühlen. Selbstverständlich werden alle Beteiligten auch zu Hause kontinuierlich betreut: Hans Müller HMP Medizintechnik GmbH kümmert sich um die Wartung der Geräte, den Austausch von Verschleißteilen und ist bei Fragen oder Problemen jederzeit für Sie da.

Die Leistungen auf einen Blick

  • Planung der Heimbeatmung gemeinsam mit Klinik und Fachärzten
  • Beratung und Hilfe bei der Kostenübernahme durch die Krankenkasse
  • Vorbereitung und Beschaffung der notwendigen Geräte und Hilfsmittel
  • Einweisung und Schulung von Pflegepersonal und Angehörigen
  • Überwachung und Wartung der Geräte
  • Kontinuierliche Beratung und Betreuung aller Beteiligten